Aloe ramosissima

Eine der schwierigsten Arten, die in der Natur und im Handel zu finden ist, ist Aloe ramosissima, die aufgrund ihrer langsamen Wachstumsrate den Marktpreis erheblich erhöht.

Aloe ramosissima
Aloe ramosissima

Die Aloe-Pflanze, die ihr am ähnlichsten ist, ist die Aloe dicotoma, die ein ausgesprochen altes und gestresstes Aussehen hat, aber bei Aloe-Sammlern sehr begehrt ist.

Diese Art ähnelt aufgrund des fehlenden Stammes einer niedrigen Pflanze, deren Blätter gelbe Stacheln enthalten und aufgrund ihrer Dicke wie eine Zwiebel geformt sind.

Herstellung von Aloe ramosissima

Die Produktion von Aloe ramosissima erfolgt sehr schnell aus Samen, in der Tat ist es am besten, in der Herbstperiode zu beginnen, wenn sie in einen Topf mit Wasser gesetzt werden sollten, bevor sie übertragen werden.

Für Anfänger ist es ratsam, einen Aloe-Experten zu konsultieren, um nicht zu riskieren, dass die Pflanze in den Anfangsphasen, die für die erste Entwicklung der Pflanze am wichtigsten sind, verloren geht.

Aloe ramosissima: Hydratation zu verschiedenen Zeiten des Jahres

Die Hydratation der Aloe ramosissima-Pflanze muss während der Vegetationsperiode (Winter) kontrolliert werden, wobei darauf zu achten ist, dass die Pflanze trocken ist, um sie widerstandsfähiger gegen Fröste zu machen und um besondere Probleme zu vermeiden, natürlich ist es immer ratsam, den Verkäufer zu kontaktieren und mehr Informationen darüber zu erhalten.

Pflege der aloe ramosissima

Die Aloe ramosissima-Pflanze muss bestmöglich gepflegt werden, wobei sie immer unter Kontrolle gehalten werden muss, falls wir Anomalien feststellen, wie z. B.:

  • Laubfall
  • Anzeichen von Dehydrierung
  • Verlust der Blattfarbe
  • hängende Blätter

Wie bei den meisten Aloen ist es notwendig, einzugreifen, um das Risiko des Verlustes der ganzen Pflanze zu vermeiden, indem man die erkrankten Blätter mit desinfizierten Geräten entfernt.