Aloe Blume Geschichte Herkunft

Aloe vera ist eine immergrüne Staude, die das ganze Jahr über wächst und von Mai bis Juni blüht. Er hat einen kurzen Stiel, kann aber auch stiellos sein. Die Blätter haben gezackte Ränder und sind fleischig und dicht. Aloe barbadensis miller ist der wissenschaftliche Name für Aloe vera.

Aloe blume herkunft

Es ist eine mehrjährige, xerophile, sukkulente, erbsengrüne Pflanze, die zur Familie der Asphodelaceae (Liliaceae) gehört. Sie kommt hauptsächlich in den Trockengebieten Afrikas, Asiens, Europas und Amerikas vor. Rajasthan, Andhra Pradesh, Gujarat, Maharashtra und Tamil Nadu sind einige der indischen Bundesstaaten, in denen es vorkommt.

Aloe vera ist ein bekanntes pflanzliches Heilmittel, das schon seit langer Zeit verwendet wird. Es ist häufig in proprietären pflanzlichen Formulierungen gefunden und ist weit verbreitet in der modernen Kräutermedizin verwendet.

Es gibt zwei Arten von medizinischen Anwendungen für dieses Produkt. Das durchsichtige Gel im Inneren des Blattes ist ein hervorragendes Heilmittel für Wunden, Verbrennungen und andere Hautkrankheiten

Das Gel bildet eine Schutzschicht über dem infizierten Bereich, was die Heilung beschleunigt und das Risiko einer Infektion verringert. Der Hauptfaktor, der zu dieser Aktivität beiträgt, ist die Beteiligung der bioaktiven Verbindung Aloectin B, ein Glykoprotein, das das Immunsystem aktiviert.

Andere Namen für diese Pflanze sind: Barbados-Aloe, Erste-Hilfe-Pflanze, Heil-Aloe.

Historischer Hintergrund

Aloe vera ist ein Naturprodukt, das mittlerweile in der Kosmetikindustrie weit verbreitet ist. Seit Jahrhunderten ist die Pflanze für ihre ernährungsphysiologischen, kosmetischen, medizinischen und hautpflegerischen Vorzüge bekannt und genutzt.

Alten Aufzeichnungen zufolge sind die medizinischen Vorteile und Heilkräfte der Aloe Vera schon seit Tausenden von Jahren bekannt. Es ist ein wahres Geschenk von Mutter Natur.

Aloe Vera wird in vielen spirituellen Büchern erwähnt, auch in der Bibel.

Aloe Vera wurde schon vor 2000 Jahren von griechischen Ärzten als das ultimative Allheilmittel bezeichnet. Celsius, Dioskurides, Plinius der Ältere sind die bekanntesten Ärzte, die diese Pflanze erwähnen.

Aloe war bei den Ägyptern als „Kraut der Unsterblichkeit“ bekannt.

Der Ebers Papyrus, ein ägyptischer Text, der um 1550 v. Chr. geschrieben wurde, ist wahrscheinlich die erste systematische Diskussion über den medizinischen Wert der Aloe. Die ägyptischen Königinnen Nofretete und Kleopatra verwendeten es als Teil ihrer täglichen Schönheitsroutine.

In Ägypten hat man Gravuren der Aloe Vera Pflanze gefunden, die 6000 Jahre alt sind. Sie war bekannt als die „Pflanze der Unsterblichkeit“ und wurde verstorbenen Pharaonen als Grabbeigabe überreicht.

Eine Reihe von sumerischen Tontafeln, die auf das Jahr 2100 v. Chr. zurückgehen, erwähnt die medizinische Verwendung von Aloe Vera bereits vor über 4000 Jahren. Die Tafeln wurden während der Herrschaft von König Akkad angefertigt und besprechen die medizinischen Eigenschaften der Pflanze.

Um 600 v. Chr. brachten arabische Händler die Aloe Vera nach Persien und Indien. Wegen ihrer inneren und äußeren Funktionen gaben die Araber der Aloe vera den Spitznamen „Lilie der Wüste“. Sie fanden einen Weg, das innere Gel und den Saft aus der äußeren Haut zu extrahieren.

Sie zerkleinerten die Blätter mit ihren nackten Füßen, bevor sie das Fruchtfleisch in Säcke aus Ziegenhaut füllten. Dann wurden die Säcke zum Trocknen in die Sonne gelegt, und die Aloe verwandelte sich in ein Pulver.

Die gesundheitlichen Vorteile der Aloe Vera sind auf der ganzen Welt weit verbreitet worden. Von den 250 Arten, die es gibt, ist die Aloe Vera die bekannteste für ihre medizinischen Eigenschaften. Es wird zur Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt.

Im Ayurveda

Die Aloe-Vera-Pflanze wird in der hinduistischen Kultur als eine der heiligen Pflanzen des Atharva Veda verehrt, wo sie als „die stille Heilerin“ bekannt ist.

Ayurveda (die alte indische Wissenschaft von Gesundheit und Leben) betrachtet Aloe Vera als Verjüngungsmittel des Körpers.

Aloe ist im Sanskrit als Ghrita Kumari bekannt, wobei „Kumari“ „Jungfrau“ oder „Jungfrau“ bedeutet. Man glaubte, dass diese Pflanze Frauen die Energie der Jugend verleiht und ihr Wesen verjüngt.

Aloe Vera hat laut Ayurveda vier Geschmacksrichtungen: süß, sauer, bitter und adstringierend. In der indischen Ayurveda-Medizin wird es unter anderem für Verjüngungskuren, bei Menorrhagie-Störungen und zur Stabilisierung des Herz-Kreislauf-Systems eingesetzt.

Die Aloe ist als Pflanze des Pitta-, Kapha- und Vata-Gleichgewichts bekannt und ist eine der wenigen Pflanzen, die diese Eigenschaften besitzen.

Heutzutage

Extrakte aus den Blättern werden in Kosmetika zur Hautpflege verwendet. Um der Umwelt mehr Schadstoffe zu entziehen, wurden die Pflanzen in Containern in Innenräumen gezogen.

Einzigartig ist auch, dass sie selbst bei ausgeschaltetem Licht Sauerstoff abgibt und Kohlendioxid aufnimmt, was sie ideal für die Anzucht in Räumen macht.

Aloe Vera ist in vielen Ländern der Welt eine weit verbreitete Heilpflanze. Durch den Handel und die Migration der Menschen ist diese Pflanze auf der ganzen Welt bekannt geworden.

Aloe vera ist die wirksamste natürliche Pflanze, die sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet wird und viele Vorteile hat, zumal die Pflanze reich an chemischen Bestandteilen ist.

Daher dient die Aloe Vera als uraltes Naturheilmittel, das vielen synthetischen Medikamenten weit überlegen ist und ihr den Titel „moderne Wunderpflanze“ eingebracht hat.